Mit der Einführung intelligenter und vernetzter Systeme sowie der Verschmelzung von realer und virtueller Welt stehen wir heute an der Schwelle einer neuen Industriellen Revolution – der Industrie 4.0. Die damit verbundenen epochalen Veränderungsprozesse betreffen unsere gesamte Gesellschaft. Bisherige Lebensstile und Werte stehen auf dem Prüfstand.
Neue Ideen für das Leben und Wirtschaften im 21. Jahrhundert sind gefragt – denn die Herausforderungen sind immens: Klimawandel, Globalisierung, Virtualisierung, die Endlichkeit unserer Ressourcen, demographische Entwicklungen und die damit verbundenen ökologischen, ökonomischen und sozialen Umwälzungen verändern das Leben auf unserem Planeten grundlegend.




„Bevor wir wissen was wir tun,
müssen wir wissen, wie wir denken“

Joseph Beuys




Gerade weil Zukunft nicht gewusst werden kann, müssen wir unsere Vorstellungskraft schärfen und Visionen und Leitbilder entwickeln, die Perspektiven für unser Handeln aufzeigen.
Unternehmer entwerfen Produkte und Lösungen für die Welt von morgen und entscheiden mit, wie Menschen in Zukunft leben und arbeiten – Und Künstler schaffen Bilder, in denen die unsichtbaren Zusammenhänge in unserer Welt sichtbar werden.

Beide sind auf ihre je eigene Weise Kreateure, beide sind Zukunftsgestalter.











WittensteinImmagis
E 4.0 - DER FOTOGRAFIE-AWARD ÜBER ZUKUNFTSGESTALTUNG IM KONTEXT DER 4. INDUSTRIELLEN REVOLUTION