Der Wettbewerb ist in zwei Gruppen unterteilt –
Artists – Professionelle Photographen
Young Talents – Studenten des Fachbereichs Photographie


Nominiert sind international tätige, renommierte Photographen, sowie Studenten der Ostkreuz-Schule für Fotografie in Berlin.
Ihre Beiträge bilden die künstlerischen Positionen zum Thema des E 4.0.
Gesucht werden Arbeiten, die in ihrer künstlerischen und narrativen Qualität in der Lage sind, eine suggestive Interpretation der Welt in der wir leben sichtbar zu machen und damit Denkanstöße für einen breiten gesellschaftlichen Zukunftsdiskurs zu schaffen..






Der Blickwinkel der Kunst auf die komplexen Themen unserer Zeit
erschließt andere Formen des Denkens über die Welt im 21. Jahrhundert.








Einreichungen
Der Wettbewerbsbeitrag besteht aus den 2 Bereichen Bild und Statement.

Bilder
Die Arbeiten können mit einem beliebigen fotografischen Medium erstellt sein und unterliegen keinerlei technischer Einschränkungen bzgl. des Erstellungsprozesses. Das gesamte Werk kann aus einem Bild oder einer Serie bis zu 10 Bildern bestehen. Alle Einreichungen werden in den Bereichen Künstler und Studenten online präsentiert.
Schriftliches Statement
Das schriftliche Statement umfaßt die Bildbeschreibung und eine kurze Stellungnahme über die künstlerische Sicht und Auseinandersetzung mit dem Wettbewerbsthema. Es fließt ebenfalls in die online Präsentation und die spätere Buchpublikation mit ein.


Zusätzliche Beiträge und Präsentationen:

Making of

Jeder Künstler und Student hat zusätzlich zu seinen Werken und seinem Statement die Möglichkeit ein umfangreiches »making of« seiner Arbeit im Rahmen des EPA 4.0 zu präsentieren. Das »making of« bietet die Möglichkeit, ein tieferes Verständnis der Arbeiten zu vermitteln und ist nicht Teil der Bewertung.



Preise
Der E 4.0 ist mit folgenden Preisen und Preisgeldern dotiert:





Kategorie Künstler/Photographen
Sieger · Preisgeld 15.000 €


Kategorie Studenten
Sieger · Preisgeld 5.000 €


Publikumspreis (ermittelt durch online-voting)









Die Prämierung

Die Wettbewerbsbeiträge werden im Mai 2014 in Form einer großen Ausstellung in der von HennArchitekten neu errichteten »WITTENSTEIN Innovationsfabrik« in Harthausen bei Würzburg präsentiert und prämiert.


Weitere Informationen zur »WITTENSTEIN Innovationsfabrik«:
www.wittenstein.de/innovationsfabrik











WittensteinImmagis
E 4.0 - DER FOTOGRAFIE-AWARD ÜBER ZUKUNFTSGESTALTUNG IM KONTEXT DER 4. INDUSTRIELLEN REVOLUTION